Besucher♥

Mittwoch, 21. Juni 2017

Ich habe bestanden

Morgen ist es soweit. Morgen ist die Abschlussfeier meiner Schule. Ich habe tatsächlich bestanden. Die Prüfungen und die drei Jahre sind vorbei.
Als ich es erfahren habe, spürte ich nichts. Rein gar nichts! Keine Freude, keine Erleichterung. Meine Eltern weinten fast und wollten anstossen, doch ich konnte nicht. Ich wollte nicht. Ich wusste nicht wofür. Es ist mir alles so gleichgültig momentan. Ich bin emotional total vom Körper abgetrennt. Die Verbindung zwischen Kopf und Bauch ist gekappt. Morgen wird es nicht besser sein. Lachen für die Fotos, lachen, damit alle denken, dass ich Freude habe. Hab ich nicht. Nicht mal wenn ich versuche Freude zu empfinden.

Ich wollte heute eigentlich darauf achten, dass ich nicht zu viel esse.. Papa weg, Mama weg und was mach ich? Ich fresse und kotze. Hätte mich danach besser nicht auf die Waage gestellt. Also mussten noch Afm rein. Hoffe, dass mein Gewicht morgen nicht all zu hoch ist und dass ich nicht all zu aufgebläht bin und mir mein Kleid noch passt. Ich hätte nie gedacht, dass ich mein Abschlusskleid in der Grösse 34 kaufe. Ich dachte noch nicht mal an eine 36. Aber hey ich habs geschafft. Immerhin das. Ich mag mein Kleid, es ist mega schön.

Ich könnte schon wieder weiterfressen.. Wieso wieso wieso?! Es lief doch so gut. Ich ass genug und nahm trotzdem ab. Mein Ziel war es vor der Klinik unter 50kg zu kommen.. Keine Ahnung ob ich dass noch schaffe. In der Klinik kann ich mich dann nicht wiegen.. Darf auch die ersten 2.5 Wochen nicht nachhause, also 2.5 Wochen ohne die Waage.. Ich werde mein Messband mitnehmen, damit ich wenigstens so schauen kann, dass mein Umfang nicht zunimmt.
Normalerweise klappt das mit dem essen in der Klinik besser. Als ich 10 Tage in der Krisenintervention war, ass ich auch normal und ich habe sogar ein wenig abgenommen gehabt.
Vor dem Abschlusslager war ich auf 50kg und danach 3kg mehr. Aber es ging gut wieder runter, darum hoffe ich, dass ich die letzten 1.5kg davon auch noch wegbekomme. Wir werden sehen.

Mein Leben sonst ist unspektakulär. Ich habe Ferien und schaue Serien. Ab und zu komme ich sogar aus meinem Zimmer raus. Ich bekomme aber nicht viel vom Tag mit. Ich existiere. Ich wache auf und bin abends wieder im Bett. Was dazwischen passiert, passiert einfach. Ich erlebe es nicht wirklich.

Einen schönen Abend noch!

1 Kommentar:

  1. Ach Elli, auch wenn du es (noch) nicht fühen kannst, freue ich mich riesig darüber, dass du bestanden hast.
    Es ist erstaunlich, dass du das geschafft hast obwohl es dir so schlecht ging.
    Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass es mir bei meiner Matura ("österreichisches Abi") ganz ähnlich ging. Ich bin nichtmal zur Abschlussfeier gegangen und hab dann erst Wochen später mein Zeugnis abgeholt. Aber du hast es geschafft und das ist toll!
    Vielleicht kommt die Erleichterung und Freude noch. Aber es ist manchmal eben schwer sich über etwas Gutes zu freuen, wenn man gleichzeitig vor etwas Neuem steht und nicht weiß, was auf einen zukommt. Oder es muss erst die Kopf Bauch Verbindung wiederhergestellt werden.

    Um mich brauchst du dir keine Sorgen zu machen, ich werde mir nichts tun, auch wenn die Gedanken ständig da sind.
    Danke für die Umarmungen, die kann ich gebrauchen ;)
    Ich umarme dich auch mal, bleib stark!
    Ich denk an dich <3

    AntwortenLöschen