Besucher♥

Sonntag, 23. April 2017

So viel Nichts

Heute war der Geburtstag meiner Mutter und seit gestern habe ich 1.2kg zugenommen. Wow. Das liegt an der Pizza gestern und an dem Kuchen. Ich hoffe morgen ist zumindest ein Teil wieder weg. Aber wie? Hatte heute n Cupcake und nochmal n Stück Kuchen. Hab zwar nach so ziemlich allem was ich gegessen habe, versucht zu erbrechen, aber eben. Die Betonung liegt auf versucht, denn so wirklich hat es nicht immer geklappt.
Ich friere jedesmal so krass danach, meine Hände sind eiskalt und ich fühle mich wie benebelt. Ich sitze einfach auf meinem Stuhl und weiss nicht was anfangen mit mir. Ich sollte noch so viel lernen und nebenbei eigentlich noch bei meiner Familie sein. 

Morgen fängt die Schule wieder an. Scheisse. Vor allem diese Woche wird richtig richtig kacke, denn wir haben morgen einen Test und Donnerstag. Am Donnerstag haben wir eine Matheprüfung und die besteht aus der Wiederholung von den drei letzten Jahren. Ich hätte über die Ferien eine alte Abschlussprüfung lösen sollen. Hab ich nicht. Ich hätte für die zwei Projekte was machen müssen. Hab ich nicht. Bin ich denn so faul? Ich will einfach nur schlafen und nicht mehr hier sein. Nicht mehr in die Schule müssen. Einfach nichts mehr machen. Ich mag nicht mehr. Ich will nicht mehr. Aber ich mach doch schon nichts? Mehr nichts geht irgendwie nicht. Wieso bin ich immer so erschöpft durch das viele Nichts? Es ist so viel Nichts in mir. Aber eigentlich ist alles doch so voll. Voller Gedanken über Kalorien, Essen, Nichtessen, abnehmen, dünn sein... Raubt das so viel Energie? 
Na gut.. Der erste Gedanke beim aufwachen ist ja schon bitte hab ich nicht zugenommen. 
Ich bin heute aufgewacht und war direkt so nervös innerlich, weil ich daran gedacht habe, was ich alles machen muss. Das hat innerlich direkt so einen starken Stress ausgelöst. Es brennt einfach alles in mir. Es tut so weh. Ich würde mir am liebsten den Brustkörper aufschneiden und alles rauslassen. So metaphorisch gesehen.

Ich bin fix und fertig. Ich hab das Gefühl nicht mal mehr zu existieren. Ich weiss nicht wie ich den Zustand gerade nennen soll. Vernebelt. Ich bekomme nichts mit. Müde. Schwach, Versagt. 

1 Kommentar:

  1. Naja, bei mir weiß ja auch nicht wirklich jemand, dass ich mal 'Magersüchtig' war, wobei ich selber nicht behaupten will, dass ich es war. Ich hatte halt 'ne Gute Zeit in der ich mich besser unter Kontrolle hatte.. :(
    Jetzt ist es wirklich schlecht. Und ja, wenn man vom Kopf nicht gesund ist, also immer noch diese ganzen Gedanken und einfach nur so viel zugenommen hat.

    Ich drück dich und hoffe du hattest einen schönen Start in die Woche
    <3

    AntwortenLöschen