Besucher♥

Samstag, 4. März 2017

Ich mag nicht mehr

Ich weiss nicht wie lange ich dieses Leben noch leben mag. Jeden Tag starten meine Gedanken schon mit "Frühstücken oder nicht?". Danach geht es nur weiter, ich geh zur Schule und bekomme nichts mit. Fühle mich ausgeschlossen und einfach nur scheisse. Ab nachhause, wenn ich früher als 18:00 nachhause komme, ist es klar, dass ich mind. eine Fressattacke habe. Meistens werden es dann aber zwei, drei oder vier... Fressen, kotzen, wiegen, wiederholen... Ich kriegs nicht hin aufzuhören. Ich danke, dass ist nur nach der Klinik so, weil ich was kontrollieren muss, doch jetzt bin ich schon 3.5 Wochen wieder zuhause und es wird nur schlimmer. Vor allem kann man so ja nicht wirklich abnehmen. Ich bewege mich immer um das gleiche Gewicht. Immer plus minus ein Kilo.

Ich mag nicht mehr. Ich geh aber auch nicht mehr in eine Klinik (haha steht eh nicht zur Auswahl). Aber wenn jemand wollen würde, dass ich in eine Klinik gehe, mach ichs nicht. Ich mache es erst dann, wenn es ein FU geben würde (Fürsorgliche Unterbringung, also Zwangseinweisung). Kann man mit 18 überhaupt noch Zwangseingewiesen werden?
Ja richtig, nächsten Sonntag, also der in einer Woche, werde ich 18. Ach das kommt ja gut. nicht. Hallo täglicher Alkohol. Ich glaube, ich bekomme noch Schulden, wegen dem Einkaufen für die Fressanfälle und dem Alkohol..

Ab nächsten Freitag ist meine Mutter wieder zuhause.. Ich glaub dann klappt das nicht mehr mit b/p.. Aber wie soll ich das bitte von einem auf den nächsten Tag abstellen??

Ach mist. Ich bin so müde..

1 Kommentar:

  1. Ich verstehe das alles soo gut. Bei mir war es in den letzten Tagen mit b/p besser, ich hab halt nicht genug gegessen aber heute fing es dann wieder an, waren glaub ich so drei Fressattacken. Und Alkohol trinke ich auch fast täglich.
    Ich wünsche dir, dass das bald besser wird
    Alles Liebe an dich :)

    AntwortenLöschen