Besucher♥

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Gebt nicht auf ♥

Evtl Triggerwarnung? Flashback

Ein Jahr.  Ein Jahr ist es her, seit ich körperlich in die Essstörung gerutscht bin. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich irgendwie auf Pro Ana gestoßen bin. Ich war fasziniert, ich wollte doch auch nur so dünn sein. Also bei einem Mädchen angefragt ob ich in die Whatsapp Gruppe könne. Zack drin war ich. Jeden Abend 2-3h am Computer verbracht mit Blogs lesen, Abnehmtipps, Diäten, die besten Ausreden etc.
Ich war mitten drin. Ehe ich mich versah waren 2kg, 3kg, 5kg verloren. Meine Stimmung wurde schlechter, ich ging weniger mit Freunden raus und ja, ich hatte nicht mal mehr die Lust reiten zu gehen! 

Es wurde gesagt, dass ich dünn bin, ja das ich eine Essstörung habe, ich wurde von meiner Schwester zum Arzt gebracht. Diagnose Aneroxie. Ich wusste es ja eh schon, aber ich sah mich nicht als dünn, schon gar nicht als krankhaft dünn. Dabei war ich dort auf 43kg! Ich musste in die Therapie, bis August dieses Jahres.
Ich hab gekämpft, hatte Rückfälle, aber dennoch gekämpft.

Am Anfang der Therapie wollte ich nichts einsehen, ich wusste aber das ich scheisse gebaut hatte. Ich sass nur da wie ein Häufchen Elend!
Mit der Zeit wurde es besser, ich sass aufrecht und gab Antwort und wurde auch fröhlicher. 

Mittlerweile hatte ich den Account auf Instagram "gegründet" und war auf jeden einzelnen Follower stolz. Mittlerweile sind es schon über 700! Auch hier auf Blogger war ich seither aktiv und hab meine eigene 'kleine' Familie. Danke ihr 99 Und natürlich auch die anderen die den Blog lesen und kommentieren! 

Durch jeden Post, der mir geholfen hat, wurde ich ein Stück stärker und wusste warum ich gesund werden muss! Ich bekam meine Freude am Leben zurück, ich sass nicht mehr nur alleine zuhause und heulte mich voll, ich ging raus und beschäftigte mich auch intensiv mit gesunder Ernährung. Mittlerweile sind es 2h die ich am Laptop verbringe, weil ich immer mehr und mehr wissen will, welches Lebensmittel gut ist, was ich essen kann, damit meine Nägel stärker werden, welche Dinge einem gut tun etc.

Die kleinen Erfolge, wie z. B im Mc Donalds einen McFlurry essen gehen, oder Freude am Reiten haben, weil ich gut durch einen Parcours geritten bin, einfach die Lebensfreude wieder zu haben um am Ende wirklich zu sehen Wow, das habe ich gut gemacht! 

Natürlich gibt es immer wieder Situationen, in denen ich meinen Körper nicht mag, oder ich einfach unzufrieden bin, aber naja, das haben über 7 Milliarden Menschen auf der Erde auch und es ist menschlich einfach mal unzufrieden zu sein. Das wichtige ist, das man sich wieder aufrafft und der Sache an den Kragen geht! Denn wer nie etwas verändert, kann doch nicht glücklich sein oder?

Mittlerweile sehe ich so so so viel Positives, auch im kleinen. Ihr wisst gar nicht wie viel Freude ich einfach daran habe, das ich meinem Hund Platz beibringe und das er es zum Teil auch schon ohne Leckerli macht und überhaupt das ich einen Hund habe!! Er ist und bleibt das grösste Geschenk was meine Eltern mir machen konnten nicht heulen ach scheiss drauf haha ich bin so emotional Aufzuwachen und da liegt einfach ein Hund auf meinem Bett, weil er sich angewöhnt hat, sobald ich kurz vor dem aufwachen bin, auf mein Bett zu springen und da noch was zu liegen. Dann wenn ich aufwache, brauche ich nur meine Arme auszustrecken und er liegt noch was in meinem Arm. Leute, dass ist wundervoll! 

Das Leben ist schön! Egal was passiert<3 

Danke an alle die sich das jetzt durchgelesen haben! Danke das es euch gibt! ♥ ♥ 

Kommentare:

  1. Ich bin so, so, so verdammt stolz auf dich und auf das, was du erreicht hast! <3 wirklich, du bsit ein wundervoller Mensch und bist so positiv & stark & lebensfroh!
    Ich mache auch weiter so! <3 <3

    AntwortenLöschen
  2. Du hesch ächt super gmacht !!:) wie heissisch uf instagram?

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst Mega stolz auf dich sein ! :) und ein wunderschöner Text !

    Ganz liebe Umarmung <3

    AntwortenLöschen
  4. bin noch nicht ganz durch mit deinen Posts und eigentlich wollte ich schon lange schlafen gehen, aber ich finde es wunderbar, wie du gegen deine ES kämpfst und andere dazu motivierst sich selbst zu lieben, das ist so stark von dir :)

    AntwortenLöschen